Die Bürgerinitiative hat sich zum Ziel gesetzt, die Stahlplastik ›AUFRAGENDE‹ durch Spenden und Sponsoren zu erwerben und vor dem Museum Pfalzgalerie in Kaiserslautern repräsentativ zu platzieren:

Spendenkonto: Andreas C. H. Schell-Stiftung
Konto Nr.: DE85 6005 0101 0008 6120 29
Verwendungszweck: „Ein Bernhard für die Pfalz“

Für die Spendenbescheinigung bitte die Adresse im Verwendungszweck angeben.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Für diesen Zweck können Originalzeichnungen von Franz Bernhard erworben werden, gespendet von der Andreas C.H. Schell-Stiftung, und eine Fotoedition der renommierten Fotografin Barbara Klemm, Grande Dame der zeitdokumentarischen Fotografie. Lange Jahre war sie Redaktionsfotografin der FAZ. Zahlreiche Künstler hat sie porträtiert; das Motiv „Franz Bernhard, Atelier Jockgrim“, 2003, gehört dazu. Sensibel und zugleich ausdrucksstark wird die Werkstattatmosphäre des Bildhauers in einer konzentrierten Momentaufnahme spürbar. 100 signierte Exemplare hat Barbara Klemm für die Spendenaktion zur Verfügung gestellt.
Viele Künstlerinnen und Künstler haben sich mit Kunstspenden für diese Bürgerinitiative eingesetzt; darunter Werke von Robert Schad, Michael Dekker, Madeleine Dietz, Valentina Jaffé, Michael Volkmer und Friedrike Zeit Narum. Die Erlöse kommen zu 100 Prozent dem Projekt zugute. Herzlichen DANK an alle, die das ambitionierte Vorhaben ›EIN BERNHARD FÜR DIE PFALZ‹ fördern und unterstützen.

Wolfgang Thomeczek und Manfred Geis

Mehr Infos gibt es hier: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

April 2021 – Ankunft AUFRAGENDE im KunstKabinett

06.09.2021 – Transport AUFRAGENDE von Tiefenthal nach Kaiserslautern

06.09.2021 – Ankunft AUFRAGENDE vor dem Museum Pfalzgalerie

06.09.2021 – „Probeaufstellung“ AUFRAGENDE für das Fundament